Wann verwende ich ein Limit-Ziel?

Wenn du dich zügeln willst, kannst du dir mit diesem Ziel konkrete Obergrenzen setzen. Im Gegensatz zu anderen Zielen geht es bei diesem Typ darum, innerhalb der vorgegebenen Zeit möglichst wenig aufzuzeichnen (bzw. zu konsumieren). Ein Limit-Ziel musst du am Beginn eines Tages / einer Woche aktivieren. Damit haltest du fest, dass du dich deinem Ziel stellst. Das hört sich etwas kompliziert an, ist es aber gar nicht!

Stell dir vor du möchtest dir das Rauchen abgewöhnen. Dann nimmst du dir im ersten Schritt vor, mit weniger Zigaretten pro Tag auszukommen. Also gibst du in Goalify an, dass du am Tag z.B.: maximal 5 Zigaretten rauchen möchtest. In der Früh aktivierst du dein Ziel durch antippen des Ziels.

Jede Zigarette die du nun rauchst, hältst du in Goalify fest. Solange du über den Tag hinweg nicht mehr als 5 Zigaretten konsumierst, ist alles gut und du wirst dein Ziel mit 100% erreicht haben. Konsumierst du jedoch bereits zu Mittag deine 6. Zigarette, dann hättest du dein Ziel nur zu 50% erreicht.