Wann verwende ich ein Flex-Ziel?

Beim Flex-Ziel hast du die meisten Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Flex-Ziel verwendest du dann, wenn du eine Vorgabe in Form von einem Zielwert brauchst und/oder deine Aktivitäten in Teilschritten aufzeichnen möchtest.

Die einzelnen Aktivitäten zeichnest du auf z.B.: wenn du eine Wochenvorgabe von gesamt 20km laufen hast und 4 Mal pro Woche 5km läufst. In Goalify gibst du nach deinem Lauf deine gerade gelaufenen KM ein und Goalify rechnet für dich die Summe der gesamten Woche zusammen. Oder du kannst dir ein tägliches Ziel von 5 km Laufen am Dienstag, Donnerstag und Samstag setzen und dann entsprechend deine KM aufzeichnen. Das eignet sich am besten, wenn du einen (Trainings-) Fortschritt aufzeichnen möchtest oder einen genauen Trainingsplan hast.

Oder du nimmst dir vor am Tag 2 Liter Wasser zu trinken. Dann zeichnest du jedes Glas, das du trinkst auf. Am Ende des Tages hast du dann dein Ziel erreicht.